Blümchenklopapier mit Duft

tumblr_m44i5tdur11r4n1t6o1_500

Ein paar intime und stupide Gedanken zu bedrucktem Toilettenpapier.

Seit wann können Ärsche eigentlich riechen und sehen?
Was hat den Hersteller zu dieser Idee inspiriert?
Welche Zielgruppe soll sich angesprochen fühlen?
Ist es wirklich nur Klopapier oder schon Kunst?
Was tun, wenn manche Verbraucher es zu schade zum Wegschmeißen finden?
Welche Gefühle soll das Klopapier beim Kunden auslösen?
Inwiefern hat ein Hintern Ansprüche?
Sind Blumen wirklich das richtige Motiv?
Wie wäre es mit Klopapier in unterschiedlichen Duftrichtungen?
Ist Urea auch gut für Blumen als Prophylaxe gegen Austrocknung/Verwelkung?
Sollte man das Ganze nicht auch farblich unterstreichen?
Was würde mein Allerwertester dazu sagen, wenn er sprechen könnte?
Ist eine Zweckentfremdung seitens des Konsumenten möglich?
Tut man seinem Hintern damit einen Gefallen oder seiner Psyche?
Wie schaut’s aus mit umweltfreundlichem Recycling-Papier mit echten Blumen?
Und warum ist dieses Klopapier oft billiger, als andere Sorten?

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Blümchenklopapier mit Duft

  1. es gab zeiten, da hat man sich mit lebenden hühnern den arsch abgewischt (musste mal googlen, die klopapiergeschichte is schon ‚b fall für sich :D) und vllt soll der duft den gestank wenigstens etwas übertünchen? ^^‘

    guten morgen und einen netten, angenehmen tag wünsch ich
    lg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s